Bürgerinitiative Gegenwind Flörsbachtal e.V.
Bürgerinitiative Gegenwind Flörsbachtal e.V.

Buchenwälder im Spassart sind akut gefährdet

Etwa ein Viertel des natürlichen Gesamtareals der Rotbuchenwälder weltweit entfällt auf Deutschland, das im Zentrum des Verbreitungsgebietes liegt. Kein anderes Land hat einen vergleichbar hohen Anteil am natürlichen Gesamtareal dieses Waldtyps.

Buchenwälder würden natürlicherweise etwa zwei Drittel der Landfläche Deutschlands prägen. Daraus erwächst für unser Land eine besondere Verantwortung für die Erhaltung dieses Ökosystems mit all den daran gebundenen Arten.

Hessischer und Bayerischer Spessart

Eines der größten, noch halbwegs zusammenhängenden naturnahen Buchenwälder Deutschlands konzentriert sich auf den hessischen und bayerischen Spessart. Dass diese Waldgebiete eine Ausnahmeerscheinung darstellen und wie ein kostbarer Schatz gehütet werden sollten, ist den wenigsten Menschen bewusst.

So kommt es, dass unsere mitteleuropäischen Buchenwälder inzwischen zu den weltweit am stärksten bedrohten Waldökosystemen gehören. Von ihrer ursprünglichen Fläche und ihrer einstigen Vielfalt ist noch weniger übrig geblieben als von den tropischenRegenwäldern dieser Erde.

Vor allem an den winzigen Restvorkommen der nicht geschützten alten Wälder entzündet sich auf regionaler Ebene immer wieder der Streit zwischen den Naturschutzverbänden und den Staatsforsten im Spessart. Es ist geradezu lächerlich, mit welcher Ernsthaftigkeit die Fraktion der Holznutzer der Öffentlichkeit immer wieder klar machen will, dass man auf den Holzeinschlag in diesen Waldbeständen nicht verzichten kann. So geht der rein ökonomisch begründete Holzeinschlag auch in den ökologisch wertvollsten Buchenwäldern unvermindert weiter und Forderungen nach Unterschutzstellung werden als Angriff auf eine alte Kulturlandschaft und mit dem Hinweis auf die weltweit große Holznachfrage und die notwendigen Erlöse für kommunale Haushalte zurückgewiesen.

Früher einmal vorhandene Schutzzonen wurden im hessischen Spessart aus wirtschaftlichen Gründen auf ein reines Markenlogo "Naturpark Spessart" ohne Schutzwirkung zurückgeführt.

Damit ist der industrialisierten Nutzung des Waldes für Windkraft freie Bahn gegeben.

Gefallen Ihnen unsere Beiträge und Ziele? Dann unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende.

Termine:

Verlängerung:

Fristablauf für Einsprüche zum Regionalplan am 13.7.2017.

Ein Musterbrief als Vorlage zum Download linke Seite unter "Stand Genehmigungsverfahren" und "Aktuelles zum Regionalplan"

Veranstaltungen

Flörsbachtal:

Bürgerinformationsveranstaltung zu Windkraftflächen in Mosbarn am 23.Mai 2017 im DGH Kempfenbrunn

Informationen oder Anmeldungen sind über uns möglich. Schicken sie uns einfach eine Nachricht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerinitiative Gegenwind Flörsbachtal e.V.